Saatgut

Bisher nutzte ich nur getrocknete Samen von Tomaten (Edle Ernte etc.) und Chilis aus dem Supermarkt. Da dieses Saatgut meist nicht für die Reproduktion geeignet ist und diese Pflanzen anfälliger für Umwelteinflüsse und Schädlinge sind, werde ich dieses Jahr “richtige” Samen bei Pepperworld oder Semillas bestellen. Schließlich soll sich die ganze Mühe am Ende der Saison ja auch lohnen!


Vorzucht, Schutz und Pflege

Dabei gilt auch hier in Süddeutschland früh (April) mit der Aussaat zu beginnen (am besten unter LED´s/Leuchtstoffröhren), damit das Lieblings-Gemüse auch genügend Zeit bis zur vollen Reife und Schärfe hat. Ein (Mini-)Gewächshaus oder eine Plexiglasüberdachung ist in Phase 2 dabei eine gute Investition, da die Pflanzen somit vor starkem Regen/Hagel (Schimmelgefahr etc.) und zu starker Sonneneinstrahlung geschützt sind. Außerdem bleibt so mehr Zeit, bis die Chilis im warmen Gewächshaus die gewünschte Farbe bekommen.  Sollten sich Blattläuse einnisten, empfehle ich eine Sprühkur mit gemixten Chilis und einem guten Schuss Kaffee (beim Sprühen Mund-und Augenschutz nicht vergessen).


Infos zur Beleuchtung mit LED´s inkl. Bewertungen bei

pflanzenlampen.org