Die gehackten Chilis (zum Schneiden Handschuhe verwenden) und Paprika mitsamt dem Knoblauch in einen Topf geben und in etwas Öl bei mäßiger Hitze andünsten.

Die Ananas-& Mangostücke im Mixer gut pürieren. Dann die Chili-Knoblauch-Paprika-Mischung ebenfalls in den Mixer geben. Die entstandene Paste in einen Topf zurückgeben und das (Ananas-) Wasser hinzufügen. Unter Rühren zum Kochen bringen, dann alle übrigen Zutaten hinzugeben. Bei geringer Hitze die Sauce so lang einkochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (ca. 1h). Nochmals mit Salz abschmecken und in Gläser mit einem Trichter abfüllen.
Wer die Soße etwas schärfer haben möchte, muss dementsprechend mehr bzw. schärfere Chilis (z.B. Habaneros statt Jalapenos) verwenden.

Zutaten für 4 Gläser:
510 g Ananas (große Dose oder frische Ananas) & 1 Mango, geschält und im Mixer püriert
6 mittelscharfe Chilischote(n), entkernt und gehackt
2 Paprikaschote(n), entkernt und gehackt
2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
6 EL Wasser (oder Ananaswasser aus der Dose), 6 EL Apfelessig oder Weinessig, 1 EL Zitrone
1 TL Salz, 1 TL Kurkuma, 1 Prise Zimt
100 g Kokoszucker (falls die Soße nicht richtig eindickt auch mehr Zucker/ Erytrith)
Öl (Mischung: Sesam-, Distel-, Kokosöl)

 


18.Sept. 2017

Rezept wurde etwas abgeändert und verfeinert (mit Mango und Kokoszucker).

 


 Rezept zum Ausdrucken als PDF-Datei -> SweetChiliSouce