Chilihead.eu

Chili, Crypto, Instagram, Twitter & Steemit

Autor: Pi (Seite 1 von 3)

Sammlung meiner Affiliate Links

Cryptocurrency-Exchanges:

Binance: https://www.binance.com/de?ref=13826571

Kucoin: https://www.kucoin.com/#/?r=1s276

Cobinhood: https://cobinhood.com/?referrerId=73c75b19-f549-44f9-8e31-63917ac0e1cb

 

Leverage Crypto-Trading:

Bitmex: https://www.bitmex.com/register/DtmLrk (Trading with up to 100x leverage on BitMEX/ Crypto-Handel mit einem bis zu 100xHebel)

Deribit: https://www.deribit.com/reg-2604.1657  Cross leverage platform

 

DEX – Decentralized Exchange:

NEX (NeonOnExchange-DEX): (hopefully coming soon)

 

Crypto-Mining:

Honeyminer: https://honeyminer.com/referred/58rj1          (Wenn jemand gerne Mining testen möchte mit dem eigenen PC, gibt es hier den einfachen und massentauglich gestalteten Miner. Easy App!)

 

Deepbrainchain: 

https://www.deepbrainchain.org/pc/en/index.html?invitationCode=8597329

 

Paypal: (Freunde werben)

http://aklam.io/iAAkRC

Paypal: Geld empfangen

https://paypal.me/sty

 

Fidor Bank: (damit ist auf Bitcoin.de Express-Handel möglich)

https://banking.fidor.de/register?ibid=36124589

 

Bitcoin.de: (Bitcoins kaufen)

https://www.bitcoin.de/de/r/gf2bye

 

Cointracking.info: 

https://cointracking.info?ref=C788081 (für  Steuererklärung mit API Import, um die Transaktionen/Trades nachvollziehen zu können).

 

Filehoster:

Share Online: S h a r e Online

(Rabatt-Codes veröffentliche ich hier, sobald es wieder welche gibt.)

Uploaded: Uploaded

 

Amazon-Wishlist:

Wishlist

Mein Grundeinkommen:

https://www.mein-grundeinkommen.de/fuer-dich/2bfe6d97903e20259bc2

Die gehackten Chilis (zum Schneiden Handschuhe verwenden) und Paprika mitsamt dem Knoblauch in einen Topf geben und in etwas Öl bei mäßiger Hitze andünsten.

Die Ananas-& Mangostücke im Mixer gut pürieren. Dann die Chili-Knoblauch-Paprika-Mischung ebenfalls in den Mixer geben. Die entstandene Paste in einen Topf zurückgeben und das (Ananas-) Wasser hinzufügen. Unter Rühren zum Kochen bringen, dann alle übrigen Zutaten hinzugeben. Bei geringer Hitze die Sauce so lang einkochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (ca. 1h). Nochmals mit Salz abschmecken und in Gläser mit einem Trichter abfüllen.
Wer die Soße etwas schärfer haben möchte, muss dementsprechend mehr bzw. schärfere Chilis (z.B. Habaneros statt Jalapenos) verwenden.

Zutaten für 4 Gläser:
510 g Ananas (große Dose oder frische Ananas) & 1 Mango, geschält und im Mixer püriert
6 mittelscharfe Chilischote(n), entkernt und gehackt
2 Paprikaschote(n), entkernt und gehackt
2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
6 EL Wasser (oder Ananaswasser aus der Dose), 6 EL Apfelessig oder Weinessig, 1 EL Zitrone
1 TL Salz, 1 TL Kurkuma, 1 Prise Zimt
100 g Kokoszucker (falls die Soße nicht richtig eindickt auch mehr Zucker/ Erytrith)
Öl (Mischung: Sesam-, Distel-, Kokosöl)

 


18.Sept. 2017

Rezept wurde etwas abgeändert und verfeinert (mit Mango und Kokoszucker).

 


 Rezept zum Ausdrucken als PDF-Datei -> SweetChiliSouce

 

Saison 2017

  • Bisher verweigern die Hummeln und Bienen sich, meine Habanero und die bunten Chilimix zu bestäuben. Auch ein manuelles Bestäuben mit dem Pinsel bringt bisher nur mäßigen Erfolg und die Blutenstempel fallen regelmäßig ab. (20.07.2017)
  • Endlich durften meine Chilis ins Gewächshaus (06.09.2017).
  • Die Chilis bilden sehr viele neue Blüten aus. Allerdings wird es Abends schon sehr kühl und erste Blattläuse machen sich breit (24.09.2017).

 


 

Mandel-Mohnkuchen

Mandel-Mohnkuchen


Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform oder große Gugelhupfform gut einfetten und etwas Kokosmehl darauf verteilen. Die Schale der Bioorange sehr fein abreiben (gibt es auch als Gewürz zu kaufen). Die Eier trennen. Mohn, Mandeln und Natron miteinander vermischen.
Orangenschale, Vanille, Eigelb und Butter schaumig rühren. Erythrit und Flüssigsüßstoff hinzufügen und die Masse gut aufschlagen. Den Joghurt einrühren. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Mohnmischung und Eischnee abwechselnd vorsichtig unterheben.
Den Teig in die Form geben und ca. 1 Stunde backen (eventuell nach 40 min. mit Alufolie abdecken). Den Kuchen kann man gut einfrieren, hält aber auch so sehr lange frisch.
Der Kuchen ist sehr saftig und sättigend. Sahne und Obst passt gut dazu.


Zutaten:

200 g     Mohn, gemahlen oder ganz (mischen)
150 g     Mandel(n), blanchiert, gemahlen
8      Ei(er)
250 g     Süßstoff (Erythrit)
20 Spritzer     Süßstoff, flüssig
150 g     Joghurt
100 g     Butter
1 Msp.     Vanille (Bourbon-Vanille), Zimt
1      Orange(n) (Bio-), den Abrieb davon
1 TL     Natron
Kokosöl -und Mehl für die Form

bessere Bilder folgen


Rezept gefunden auf Chefkoch.de

Pudding


Schokopudding


4 Eigelb mit 100ml Milch gut verquirlen bis sich beide Zutaten verbunden haben. 300ml Milch, 4ml flüssigen Süßstoff (z.b. Stevia)und 4 TL Kakao (entölt) in einem Topf kurz aufkochen lassen. Die Herdplatte auf 1/3 Energie zurückschalten und den Topf herunterschieben. Die Eigelb-Milch Mischung mit der heißen Schokomilch verrühren und auf die Herdplatte zurückschieben. Nun darf das Eigelb nicht stocken, die Masse daher kontinuierlich bei kleiner Energie rühren ohne das die Masse nochmal kocht. Sobald der Pudding schön cremig geworden ist, den Topf dann von der Platte ziehen und die Süße abschmecken (z.B. mit Erythrit). Abkühlen lassen und im Kühlschrank lagern.
Abwandlungsideen: 2 EL gehackte Mandeln oder 3 EL Kokosraspel zum Schluß mit unterrühren.

 

 

Rezept  gefunden auf Bmi Rechner

« Ältere Beiträge

© 2019 Chilihead.eu

Theme von Anders NorénHoch ↑